Guter Schlaf – auch im Sommer

schlafende frau
© fotografiche.eu – Fotolia.com

Viele Menschen leiden im Sommer unter Einschlafstörungen. Das kann viele Ursachen haben, doch die häufigsten sind die höheren Temperaturen und der veränderte Biorhythmus im Sommer. Wir geben Ihnen einige Tipps, wie Sie auch im Sommer gut schlafen können.

Abdunkeln

Wenn wir länger im Freien sind, dann schüttet unser Körper weniger Melatonin aus, das Schlafhormon unseres Körpers, deswegen benötigen wir im Sommer gut eine Stunde weniger Schlaf als im Winter. Allerdings verspüren viele Menschen tagsüber Müdigkeit, weil sie bereits sehr früh aufgestanden sind. Das frühe Aufstehen liegt dabei sehr oft an dem frühen Aufgehen der Sonne, die sozusagen ein biologischer Wecker ist. Deswegen ist es ratsam entweder gute Jalousien einzubauen, die den Raum komplett verdunkeln, oder aber mit einer Schlafbrille zu schlafen.

Tageslicht tanken

Wer oft unter Müdigkeitstiefs leidet, sollte viel an die frische Luft gehen, denn der Aufenthalt im freien stärkt unsere innere Uhr. Außerdem steuern regelmäßige Aktivitäten unter freiem Himmel oder Sport an der frischen Luft unseren Hormonhaushalt. Zudem wird unser Schlafrhythmus und unser Stoffwechsel dadurch stabilisiert. Laut Professor Björn Lemmer, Chrono-Pharmakologe an der Universität Heidelberg, benötig unser Körper dafür Tageslicht.

Hitze aussperren und für Kühlung sorgen

Zu hohe Temperaturen im Schlafzimmer können den Schlaf stören, da sie den Kreislauf belasten. Um die Hitze auszusperren, sollten im Hochsommer auch tagsüber die Jalousien und Rollläden geschlossen bleiben, lüften sollten Sie nur in den frühen Morgenstunden oder abends, bevor Sie ins Bett gehen. Wenn draußen große Hitze herrscht, dann sollten Sie vor dem Schlafengehen lauwarm duschen und sich danach nur leicht abtrocknen. Als Folge verdunstet die restliche Feuchtigkeit auf der Haut und verschafft uns so einen angenehmen Kühleffekt.

Weitere Tipps

Um ruhig schlafen zu können, sollten Sie im Sommer leichtere Bettwäsche als Baumwolle oder Flanelle verwenden. Besser sind Bezüge aus Seide oder Satin. Wer schnell schwitzt, kann sich auch nur mit einem Lacken bedecken. Außerdem sollten Sie auf schwere Kost am Abend verzichten, besser nur einen Salat oder Fisch, die schlagen nicht so sehr auf den Magen. Wenn Sie sich an diese Tipps halten, dann können Sie hoffentlich auch diesem Sommer gut schlafen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*