Trockenshampoo

frau bürstet ihre haare
© Dash – Fotolia.com

Wer kennt das nicht, man muss schnell noch mal raus – doch ein Blick in den Spiegel lässt einen erschauern. Aber eigentlich hat man jetzt keine Lust schon wieder die Haare zu waschen. Muss auch nicht – denn dafür gibt es jetzt Trockenshampoo. Haare waschen ganz einfach ohne Wasser. Doch hilft das wirklich?

Hilfe gegen fettiges Haar

Trockenshampoo soll vor allem bei fettigen Haar helfen. Anstatt die Haare jeden Tag waschen zu müssen, kann man auch einmal aussetzen und zu dem Trockenshampoo greifen, dadurch werden sie schnell wieder luftig und locker und kleben nicht am Haaransatz. Außerdem erhalten die Haare so eine Ruhepause. Die Konsistenz ist so ähnlich wie Babypuder.

Anwendung

Das Trockenshampoo wird auf den Haaransatz gegeben und muss kurz einwirken, danach sollte man es gründlich ausbürsten. Das Puder entzieht dem Haar das Fett und macht es wieder lockerer, zudem wird es angehoben, damit es nicht mehr so am Haaransatz klebt. Wirklich sehr viel schneller als Haarewaschen ist es allerdings nicht, denn das Rausbürsten benötigt seine Zeit. Allerdings muss man danach die Haare nicht mehr föhnen. Das Ergebnis ist zwar nicht dasselbe wie beim normalen waschen, aber durchaus zufriedenstellend. Zu bekommen sind Trockenshampoos im Drogeriemarkt oder in der Apotheke.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*