Frühsport: Kleine Fitnessübungen für den Start in den Tag

Frau macht Yoga
© Andrejs Pidjass – Fotolia.com

Frühsport ist besonders gut, da er den Kreislauf in Schwung bringt und gleichzeitig die Sauerstoffversorgung des Gehirns verbessert. Somit können Sie dann körperlich und geistig fit in den Tag starten. Frühsport muss auch gar nicht anstrengend sein und lange dauern, bereits ein paar Minuten morgendlicher Fitness verbessert das allgemeine Wohlbefinden. Wir zeigen Ihnen einige Übungen, die Sie leicht morgens vor der Arbeit durchführen können.

Übung 1: Handpresse

Diese Übung ist besonders gut für die Brust und die Schultern. Für diese Übung legen Sie die Handinnenflächen vor Ihrer Brust aneinander. Die Arme sind dabei angewinkelt. Pressen Sie die Hände nun fest zusammen und halten Sie die Spannung mindestens 10 Sekunden lang. Machen Sie dann 5 Sekunden lang Pause und wiederholen Sie die Übung dann noch 1 – 2 mal. Diese kleine Frühsport-Einheit lässt sich beispielsweise wunderbar absolvieren, während der Kaffee durchläuft.

Übung 2: Tischdrücken

Diese Trainingseinheit ist gut für Ihren Bizeps, allerdings nicht nur für Männer geeignet. Ihre Handinnenflächen sollten von unten die Tischplatte berühren. Halten Sie Ihre Ellbogen dabei dich an den Körper gedrückt. Jetzt drücken Sie gegen die Tischplatte, als ob Sie diese anheben wollen würden. Diese Spannung sollten Sie für mindestens 15 Sekunden halten. Gönnen Sie sich dann eine Ruhepause von 10 Sekunden, bevor Sie die Übung wiederholen.

Übung 3: Wadenwippe

Diese Fitnessübung lässt sich wunderbar vor dem Waschbecken machen, vor dem Sie nach dem Frühstück sowieso stehen, da Sie Ihre Zähne putzen müssen. Dabei können Sie diese Übung sogar während der Zahnhygiene machen, vorausgesetzt Sie sind ein wenig multitasking. Eine Hand muss das Becken festhalten, während Sie die andere nicht benötigen, als können Sie mit dieser die Zähne putzen. Rollen Sie nun über die Fußballen auf die Zehenspitzen und bleiben Sie einen Moment so stehen. Dann rollen Sie wieder zurück. Diese kleine Übung können 20 – 25 Mal machen.

Übung 4: Rückendrücker

Diese Übung können Sie während des Frühstückens machen. Setzten Sie sich an den Tisch und legen Sie Ellenbogen auf den Tisch, während die Fäuste nach oben zeigen. Drücken Sie nun mit Ihren Ellenbogen kräftig gegen die Tischplatte und halten Sie die Spannung 10 Sekunden, bevor Sie wieder eine Pause und eine neue Wiederholung starten. Diese Frühsportübung stärkt den äußeren Rücken.

Übung 5: Wandbeuge

Diese Übung verspricht trainierte Oberschenkel und einen knackigen Po: Suchen Sie sich ein freies Stück Wand oder eine geschlossene Tür, gegen die Sie sich lehnen können. Rutschen Sie nach unten, bis Sie in „Sitzposition“ sind, also Ihre Ober- und Unterschenkel in einem 90° Winkel sind und man unter Sie einen Stuhl schieben könnte. Halten Sie diese Position solange Sie können. Sie können sich auch mit einer anderen Tätigkeit von der Anstrengung ablenken, in dem Sie beispielsweise Zähne putzen, sich föhnen oder Ihr Brötchen verspeisen.

Übung 6: Pobacken zusammenkneifen

Auch diese Übung lässt sich nebenher machen, entweder im Stehen oder Sitzen. Es bietet sich an, diese Übung während des Frühstückens zu machen, da sie nicht besonders anstrengend ist und nicht viel Konzentration erfordert. Kneifen Sie einfach Ihre Pobacken zusammen und halten Sie die Spannung für 20 Sekunden, bevor Sie für 10 Sekunden locker lassen und danach die Übung wiederholen. Dieser Frühsporteinheit macht einen straffen Po. Übrigens lässt Sie sich auch wunderbar im Büro auf dem Bürostuhl durchführen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*