Übergewicht: Diese Sportarten sind auch für Übergewichtige geeignet

Übergewichtige Frau fährt Fahrrad
© runzelkorn – Fotolia.com

Sport ist wichtig, vor allem dann, wenn man abnehmen möchte. Allerdings fühlen sich Übergewichtige oft unwohl, wenn sie Sport betreiben, denn sie haben Angst, nicht mit anderen mithalten zu können oder haben ohnehin schon Probleme mit den Gelenken und jetzt Angst, diese durch Sport weiter zu schädigen. Doch wir zeigen Ihnen einige Sportarten, die auch für Übergewichtige geeignet sind.

Gründe, warum Sport so wichtig ist

Viele Übergewichtige wollen sich mit Mode in Übergrößen nicht zufrieden geben und nehmen deshalb ab. Es gibt drei Hauptgründe, warum Sport, gerade für Leute, die ihr Gewicht reduzieren wollen, wichtig ist. Zum einem verbrennt man durch Sport Kalorien und die Fettdepots können schneller schmelzen. Aber auch werden Muskeln aufgebaut. Da ein Muskel, ständig Kalorien verbraucht, kann man durch einen höheren Muskelgehalt den Kalorienverbrauch seines Körpers steigern. Außerdem verbessert Sport das Körpergefühl, denn man nimmt seinen Körper wieder bewusst wahr und zwar auf eine positive Art. Für Übergewichtige ist das eine wichtige Erfahrung, denn für sie stellt ihr Körper oftmals nur einen Feind da.

Gymnastik

Gymnastik ist sehr gut für übergewichtige Personen geeignet, da es auch gelenkschonend aufgebaut werden kann. Allerdings muss man dabei auf die richtige Auswahl der Übungen achten, damit Knie und Knöchel nicht zu sehr belastet werden. Deswegen bieten sich vor allem „Low impact Kurse“ oder Aerobicanfängerkurse an. Manche Sportstudios bieten auch spezielle Kurse für Übergewichtige an, damit die Übungen speziell angepasst werden können und sich niemand unwohl fühlen muss.

Inline Skaten und Radfahren

Vor dem Inline Skaten sollten zuerst die richtige Brems- und Falltechnik erlernt werden, damit bei einem eventuellen Sturz das Risiko verkleinert wird. Inline Skaten ist sehr gelenkschonend und ein richtiger Fettverbrennungssport, außerdem steigert man ganz nebenbei auch noch seine Ausdauer. Radfahren kann jeder überall und immer. Außerdem lässt es sich leicht in den Alltag integrieren, zum Beispiel kann man morgens, statt mit dem Auto, mit dem Fahrrad in die Arbeit fahren. Beim Radfahren trägt das Fahrrad das Gewicht und die Kniegelenke werden geschont. Dabei kann man gut sein eigenes Tempo finden und auch Untrainierte erzielen schnell Fortschritte.

Schwimmen

Schwimmen ist eine der besten Sportarten, um die Gelenke zu schonen, aber trotzdem Kalorien zu verbrauchen und Ausdauer zu erlangen. Gleichzeitig wird beim Schwimmen auch noch der Stoffwechseln angeregt, da dem Körper durch das kalte Wasser Wärme entzogen wird. Allerdings fühlen sich viele Übergewichtige im Bikini oder Badeanzug unwohl, deswegen ist es ratsam in einer Gruppe zum Schwimmen zu gehen oder aber sich  in einem speziellen Schwimmbad anzumelden, anstatt im Freizeitbad zu schwimmen.

Nordic Walking

Im Gegensatz zum Joggen, werden beim Nordic Walking die Gelenke kaum belastet. Außerdem wird das Fett nicht so „durchgeschüttelt“ wie beim Joggen, was vor allem für Frauen mit großer Oberweite oft unangenehm ist. Zudem ist Nordic Walking nicht so anstrengend und kann deshalb länger gemacht werden. Ein weiterer positiver Effekt des Nordic Walkings ist es, dass man an der frischen Luft ist, so fühlt man sich auch gleich psychisch besser. Es gibt auch spezielle Nordic Walking Gruppen für Übergewichtige oder ältere Menschen, in denen das Tempo etwas langsamer ist als in den normalen Gruppen. Das wichtigste für übergewichtige Personen, die Sport treiben wollen, ist es sich nicht zu schnell entmutigen zu lassen. Es ist sinnvoller den Bauchumfang zu messen, anstatt das Gewicht, denn Muskelmasse wiegt mehr als Fett.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*